C – Die Vielfalt der Induktionen und ihre Indikationen

C – Die Vielfalt der Induktionen und ihre Indikationen
Beginnt am Fr, 7. Dezember 2018 Endet am Sa, 8. Dezember 2018
Seminar-Beschreibung

Vortragende: Dr. Ursula Lirk

Handshake-Induktion, My-Friend-John-Technik, Turboinduktion, nonverbale Hypnose,…

  1. H. Erickson hat immer wieder betont, wie wichtig es ist, alle Induktionstechniken auf die jeweiligen Bedürfnisse der Person abzustimmen, damit eine umfassende Grundlage geschaffen werden kann, die der Entwicklung von tiefen Trancezuständen förderlich ist. Dennoch wird zumeist eine Form der Punkt- oder Blickfixation zur Tranceinduktion eingesetzt. Was aber gibt es darüber hinaus? Welche nonverbalen Techniken gibt es? Was verstand Erickson unter der my-friend-John-Technik oder unter der Atemrhythmus- Technik, wie kann man beiläufig Hypnose induzieren und wann und bei wem ist der richtige Zeitpunkt für autoritäre, direktive Methoden wie beispielsweise die Faszinationsmethode? Gibt es eine passende Induktion um hypnotische Analgesie vor medizinischen Eingriffen zu elizitieren?

An zwei Tagen soll dieses Seminar Antworten auf diese Fragen finden und den Teilnehmern u.a. durch Videobeispiele, Live-Demonstrationen und Kleingruppenarbeit einen Überblick über verschiedene Induktionstechniken liefern.

Inhalt:

Hypnoseinduktionen

  • Konfusionstechnik
  • beiläufige Induktion im Gespräch
  • My-Friend-John-Technik
  • direkte Induktionen, wie z.B. Turboinduktion und Faszinationsmethode
  • nonverbale Induktionen, wie z.B. Handshake-Induktion, Atemrythmustechnik

Indikationen

  • im alltäglichen psychologischen und therapeutischen Setting ist die Wahl der Hypnoseinduktion abhängig von den Bedürfnissen des Gegenübers (Utilisation/Tailoring)
  • Notfallhypnose bei Panikattacken
  • hypnotische Analgesie für medizinische Eingriffe

Didaktik

Mit Hilfe von Videos, Live-Demonstrationen und Kleingruppenarbeit werden verschiedenste Induktionstechniken demonstriert, erlebt und angewandt, sodass sich der Spielraum der Teilnehmer im Bezug auf Utilisation und Tailoring vergrößert.

Literatur

Rossi, E.L. (1995-1998). Gesammelte Schriften von Milton H. Erickson. Heidelberg: Carl Auer.

Revenstorf, D. & Peter, B. (2015). Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin: Manual für die Praxis (3.Ausgabe). Berlin, Heidelberg: Springer.

 

 

Seminarinformationen kompakt


Titel

Vortragender

C- Die Vielfalt der Induktionen und ihre Indikationen

Dr. Ursula Lirk


Datum

 7. und 8.12. 2018


Zeiten

Freitag 14–20 Uhr, Samstag 9–17:30 Uhr,  (16 Einheiten)


Ort

MEGA, Löwengasse 3/2, 1030 Wien


Kosten

€ 290,- für Mitglieder, € 335,- für Nicht-Mitglieder


Teilnehmende

Offenes Seminar


Anmeldeschluss

6.12.2018


Storno

Stornierung bis spätestens zehn Tage (Maileingangsdatum) vor Seminarbeginn kostenlos, neun Tagen bis 1 Tag (Maileingangsdatum) vor Seminarbeginn sind 50% der Seminargebühren zu bezahlen, bei Stornierung am Tag des Seminars gibt es keine Rückerstattung



Seminaradresse

Löwengasse 3, 1030 Wien,Austria

Karte anzeigen